Beratungsstelle Pflege & Betreuung

Der Aufbau und die Inbetriebnahme der regionalen Beratungsstelle Pflege&Betreuung im Jahre 2008 war für die regionale Versorgung von grosser Bedeutung. Sie ist die zentrale Drehscheibe für die Bevölkerung der Region für Fragen im Alters- und Pflegebereich und für die Vernetzung der im Altersbereich tätigen Akteure zuständig. Sie stellt ein niederschwelliges Informationsangebot für ältere Menschen, pflegende Angehörige und weitere Betroffene zur Verfügung. Neben der Informationsvermittlung und Öffentlichkeitsarbeit stehen die Klärung der Bedürfnisse und die Erstberatung am Anfang jeder Betreuungstätigkeit. Im Weiteren werden Informationen über die diversen Dienste und Dienstleistungen der sozialen Einrichtungen sowie der ambulanten und stationären Angebote vermittelt. Darauf erfolgt die Einbindung der zuständigen Stellen.

  • Informations- und Anlaufstelle für Fragen im Alters- und Pflegebereich
  • Beratung und Case Management
  • Vermittlung von Entlastungsangeboten
  • Betreuung und Schulung pflegender Angehöriger
  • Betreuung freiwilliger Helferinnen und Helfer
  • Prävention und Gesundheitsförderung im Alter

 

Zu Hause leben bis ins hohe Alter - was braucht es dazu im Unterengadin?

In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Graubünden und weitere Protagonisten lancierte das "Center da sandà Engiadina Bassa" im Jahre 2017 das Projekt "Gemeinsam handeln im Unterengadin". Mit grossem Engagement haben sich Seniorinnen und Senioren sowie weitere Interessierte an den Zukunftswerkstätten eingebracht. Ziel dieser Beteiligungsprozesse war es, auf die Lebensgestaltung im Alter Einfluss zu nehmen und die Bedürfnisse, Ideen und Visionen zu einer attraktiven Wohnortgestaltung in den Bereichen Selbstständigkeit, Mobilität sowie Gesundheitsförderung und Prävention im Alter einzubringen.

In der Broschüre "Viver ill'età avanzada - Leben im Alter" finden Sie hilfreiche, nützliche und relevante Informationen sowie Kontaktadressen zum Thema "Alter Unterengadin - von der Wohnsituation bis zur Mobilität".